Überblick über die einzelnen Salon-Veranstaltungen 2020: 

ACHTUNG: TERMINVERSCHIEBUNG auf November 2020 / Noch besser leben / Leipzig


„Populär werden?“ - Philosophie und Populismus

 

mit Thomas Hoffmann, Kurt Mondaugen, Linn Penelope Micklitz und Jane Champagne vom „Klub der Populisten“

 

 

Angesichts immer wirkmächtiger werdender populistischer Parolen und Argumente verschlägt es uns manchmal die Sprache. Doch was lässt sich philosophisch zum real existierenden Populismus der Gegenwart sagen? Und: wie soll man es sagen? Können oder sollten auch Philosoph*innen populistischer werden? Was wäre eigentlich falsch daran, im Reden und Handeln popularis sein zu wollen, also volksfreundlich? Und wer ist überhaupt das Volk? Gibt es eine vernünftige Philosophie des Populismus, und wie könnte sie sich äußern? Die Leipziger Autor*innen und Philosoph*innen Jane Champagne, Thomas Hoffmann, Rainer Totzke (aka Kurt Mondaugen) und Linn Penelope Micklitz vom »Klub der Populisten« stellen sich die Frage nach dem Populismus in ihren Texten und zusammen mit dem Publikum im Rahmen eines performativ-philosophischen Salonabends.

 

 

EINTRITT FREI

Ort: NOCH BESSER LEBEN, Merseburger Str. 25 (Eingang Karl-Heine-Straße), 04229 Leipzig

 

Weitere Informationen: www.klubderpopulisten.org


ACHTUNG: TERMINVERSCHIEBUNG auf Herbst 2020/ Noch besser leben / Leipzig


Last Exit Coaching – Das gute Leben in der Selbstoptimierungsfalle?“

 

Impuls, Intervention, Debatte mit Jirko Krauß, Klaus-Dieter Lübke Naberhaus, Thomas Bünten (alle Transformatorenwerk Leipzig), Moderation: Katrin Felgenhauer 

 

Coaching ist eines der Zauberwörter der Gegenwart. Der Coaching-Markt blüht und die Versprechen, bzw. die Erwartungen, die Menschen mit Coaching verbinden, sind zum Teil gewaltig – und gewaltig unterschiedlich: Coaching soll helfen, den eigenen Platz im Beruf oder in der Beziehung zu finden, den Anforderungen der Welt besser gewachsen zu sein, Ängste und innere wie äußere Grenzen zu bearbeiten, Karriere zu machen, mehr Geld zu verdienen, ein gutes Leben zu führen… - All das ist für das Team des Soundcheck-Philosophie-Salons Anlass, das Phänomen Coaching einem philosophischen wie theatralen und psychologischen Reality-Check zu unterziehen. Eingeladen dazu sind der philosophische Praktiker Jirko Krauß, Theaterregisseur Thomas Bünten sowie der philosophierende ganzheitliche Mediziner und Coach Klaus-Dieter Lübke Naberhaus (alle Transformatorenwerk Leipzig). Mit Impulsbeiträgen und Live-Interventionen fordern sie das Publikum zum gemeinsamen Nachdenken heraus: Wo führt Coaching in die Selbstoptimierungsfalle? – Und wo zum „guten Leben“? – Und was heißt das? – Und wo bleiben die Anderen dabei?  Und: können eigentlich nur Philosoph*innen gute Coaches sein (weil sie die grundsätzlichen Fragen stellen)? Oder auch Künstler*innen, Psycholog*innen, Mediziner*innen, Bodybuilder*innen und Polizist*innen? Moderiert wird die Veranstaltung von der Philosophin Katrin Felgenhauer vom Verein Expedition Philosophie e.V.

 

EINTRITT FREI

Ort: NOCH BESSER LEBEN, Merseburger Str. 25 (Eingang Karl-Heine-Straße), 04229 Leipzig

Weitere Informationen: www.transformatorenwerk-leipzig.de

 


8. Oktober 2020 / 19.30 Uhr / Noch besser leben / Leipzig


Photo: Maria Schüritz

„Der Sinn des Lebens“

 

Impulsperformance, Reality-Check, Debatte mit Rainer Totzke/Kurt Mondaugen (Leipzig) und Dirk Hessel (Dresden) 

 

Im Rahmen eines waghalsigen performativ-philosophischen Salonabends konfrontieren der Philosoph und Performer Rainer Totzke/aka Kurt Mondaugen und der Kurator und Klangkünstler Dirk Hessel sich und das Publikum mit der riskanten Frage nach dem Sinn des Lebens. Als Impuls für die Gespräch und Debatte zeigen sie ihre Performance „Soundcheckphilosophiemaschine: Die Welt als Wille und Vorstellung“, in der sie mit den Antwortversuchen des Philosophen Arthur Schopenhauer auf die „Sinn-des-Lebens“-FRAGE experimentieren.

 

EINTRITT FREI

Ort: NOCH BESSER LEBEN, Merseburger Str. 25 (Eingang Karl-Heine-Straße), 04229 Leipzig